Brühl – Unversöhnlicher und lauter Auftakt

© Schwetzinger Zeitung, Freitag, 30.03.2012

Mehr Zuseher als gewünscht: Zahlreiche Demonstranten ließen es sich auch gestern nicht nehmen, ihren Unmut gegen das Projekt lautstark zu äußern.

BRÜHL. Ein Ausweg ist nicht in Sicht. Demonstranten und Befürworter der Geothermie standen sich gestern auf dem Bohrplatz anlässlich der ersten Bohrung unversöhnlich und sehr laut gegenüber. Die Frontlinie war offensichtlich, wütende Rufe auf der einen Seite und Ignoranz auf der anderen Seite. Ein Dialog, der Austausch von Argumenten scheint völlig zum Erliegen gekommen zu sein. Und egal wie die Sache mit der Geothermie in der Hufeisengemeinde ausgeht, die Demokratie scheint hier einigen Schaden genommen zu haben. (…)

weiterlesen: www.morgenweb.de/region/schwetzinger-zeitung

 

Göck: Alle Fraktionen waren geschlossen dafür

Bürgermeister Dr. Ralf Göck: Anhand von Gemeinderatsprotokollen lässt sich nachweisen, dass der in Brühl beschließende Ausschuss für Technik und Umwelt am 24. September 2007 einstimmig öffentlich beschloss, den 3-D-Untersuchungen für ein solches Kraftwerk auf Brühler Gemarkung zuzustimmen (…)

(…) Die Gemeinderäte waren sich über mögliche Risiken der Erdwärmenutzung durchaus im Klaren“, so Göck weiter (…)

© Schwetzinger Zeitung, Montag, 02.04.2012
lesen: morgenweb.de/region/schwetzinger-zeitung
x

Ratsmehrheit gegen geplantes Geothermiekraftwerk

hier lesen: alternative-energiequellen-ratsmehrheit

x

Howdy,
Kategorien