Geothermie-Landau: Energie Südwest investiert nicht in dritte Bohrung

Aufhebung des Förderbescheides durch das Umweltministerium

Landau, Mai 2013 – Alleine können die Pfalzwerke das Projekt nicht stemmen. Sie behalten sich eine Klage gegen das Landauer Unternehmen vor. Und malen das Bild einer Industrieruine an die Wand.

”Mit dem Ausstieg der Energie Südwest ist das Konzept der dritten Bohrung endgültig gescheitert. Wir erwarten in Kürze die Aufhebung des Förderbescheides durch das Umweltministerium und die Rückführung der bereits geflossenen Mittel”, so Werner Hitschler, Vorstandsmitglied der Pfalzwerke, gestern. ”Wir sind überrascht und enttäuscht vom plötzlichen Ausscheren der Energie Südwest, so kurz vor dem Ziel. Derart kurzfristiges Agieren ohne Verlässlichkeit gegenüber vielen Partnern führt zu hoher Verunsicherung bei allen Beteiligten. Insbesondere im Umgang mit Banken und Politik stellt dieses Vorgehen eine Belastung bestehender persönlicher und geschäftlicher Beziehungen dar”, stellt er klar.

Geothermie-Kraftwerk, Industrieruine im Herzen Landaus?

Weiter zum vollständigen Artikel ->

Die Rheinpfalz

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Howdy,
Kategorien