„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

GKW BI-Brühl

Benachrichtigung

Geplant ist ein Erdwärmekraftwerk, mit dem nur Strom, jedoch keine Fernwärme erzeugt werden soll. Der Bau und Betrieb eines solchen Kraftwerks verursacht Dauerlärm und lokale Abwärme. Zudem besteht das Risiko eines ortsnahen Erdbebens mit vielfältigen möglichen Auswirkungen (z. B. Gebäudeschäden, Risikolagen Firmenverlagerung und Trinkwassergefährdung). BI Brühl

“Es kann nicht sein, dass der Bürger allein das Risiko trägt”, fordert Rötgens, doch für eine Absicherung dieses auf den Bürgern lastenden Risikos sieht er eigentlich nur eine Möglichkeit: wenn das Geothermiekraftwerk gar nicht gebaut wird. Hier erinnert sich Brigitte Forwick an die Informationsveranstaltung vor etwa zwei Jahren in der Festhalle, an die Euphorie für erneuerbare Energien und dieses Projekt, zumal durch den sehr hohen Ölpreis – aber genauso daran, dass Bedenken von Bürgern “beiseite geschoben wurden”. Nicht nur Gaisbauer erwartet da jetzt die Unterstützung derjenigen im Gemeinderat, “die inzwischen dagegen sind”: Wenn “unsere gewählten Volksvertreter” zu der Ansicht gelangt seien, vielleicht voreilig entschieden zu haben, müssten sie nun auch etwas tun.
morgenweb.de/region/schwetzingen

siehe auch: Geothermiegegner formieren sich

Ähnliche Beiträge

1 Comment

  1. Schuller Hans

    1. Der Gemeinderat hat 2008 einen Beschluss gefasst, ohne in der Sache kompetent zu sein. Was also war die Grundlage seiner Entscheidung? Wunschträume?
    2. Es gibt von Basel, über Stauffen, Landau und Wiesbaden keine störungsfreie Anlage!
    3. Der Gemeinderat droht durch den Beschluss die Altersvorsorge einer ganzen Generation zu zerstören.
    4. Der Gemeinderat übernimmt keine Haftung.
    5. Die Firma geoenergy übernimmt keine Haftung.
    6. Die Haftungsfragen sollen von einer Versicherung geklärt werden?!
    7. Ich kann diesen Ehrgeiz nicht verstehen.

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Categories
Translate