GKW Landau startet Fernwärme

LANDAU:
Das Geothermiekraftwerk Landau liefert seit 27.10.2010 Fernwärme.

Für „Quartier Vauban“ mit rund 350 und das Wohngebiet „Cité Dagobert“ mit etwa 200 Haushalten im südlichen Stadtgebiet wird Fernwärme aus dem Kraftwerk einspeist. Das ehemalige Kasernenareal „Estienne et Foch“ mit voraussichtlich 750 Wohneinheiten soll nach der Landesgartenschau 2014 und der Erweiterung des Fernwärmenetzes folgen.
Das nach dem Stromerzeugungsprozess noch ca. 50°C warme Wasser wird dafür auf 90°C-100°C aufgeheizt.

Die offizielle Inbetriebnahme der Stromerzeugung erfolgte am 21. November 2007.
Weil der Zusammenhang zwischen den Landauer Erdbeben und dem Geothermiekraftwerk noch nicht abschliessend geklärt ist, läuft die Anlage in der Südpfalz unter Auflagen derzeit weiterhin nur im Probebetrieb.

Im Mai 2010 berichtete die Rheinpfalz, dass die Zukunft des Geothermie-Kraftwerks Landau in den Sternen steht. „Zurzeit entstehe täglich ein Verlust von bis zu 4000 €. Nur ein Regelbetrieb könne überhaupt eine Überlebenschace bieten.“

R.F-J.

Landauer Geothermie-Beben
April 2009 – Mai 2010

Howdy,
Kategorien