Insheim – Störfall?

Mit großer Besorgnis nahmen südpfälzische Bürger am 27.09.2012 eine erhebliche Dampfentwicklung wahr, die vom Geothermiekraftwerk Insheim ausging.
weiterlesen bei: big-steinweiler

„Was in dem Dampf drin ist, wissen wir nicht“, so ein beunruhigter Beobachter, der berichtete, dass es nach Teer gerochen habe.

Siehe auch:
Einwendungen gegen GKW Insheim

Anlässlich der bevorstehenden Inbetriebnahme des Geothermiekraftwerks in Insheim wurde der Hauptbetriebsplan nunmehr auf unser Betreiben hin auch in der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel offengelegt. Diese Offenlage ist auf „freiwilliger Basis“ erfolgt – die Bürger können diesen Plan jetzt einsehen und gegen ihn Einwendungen erheben (vgl. Amtsblatt VG Kandel vom 21.09.2012).

weiterlesen

Howdy,
Kategorien