Landau: Risse auch im Asphalt / Geothermie-Kraftwerk steht still

Die Risse im Asphalt vor dem Geothermiekraftwerk sind so breit geworden, dass der Betreiber die Anlage heruntergefahren hat. Offen bleibt, ob die Erdwärmeförderung tatsächlich für die Schäden verantwortlich gemacht werden kann. Experten vom Bergamt waren vor Ort.

… Tatsache ist, dass die Schäden in der Straße um das Geothermie-Kraftwerk in den vergangenen drei Tagen derart zugenommen haben, dass Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer (SPD) gestern das Landesamt für Geologie und Bergbau eingeschaltet hat mit der dringenden Bitte, die Betriebssicherheit der Erdwärmeanlage intensiv zu prüfen. Waren bei aktuellen Messungen doch auch Risse in einem Fußweg auf dem Gelände des Wohnparks festgestellt worden.weiterlesen: http://www.rheinpfalz.de/

Howdy,
Kategorien