„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

Unhaltbare Wirtschaftspläne

Benachrichtigung

Radikaler Sparkurs für Unterhaching
Bis 2015 wird Unterhaching 41 Mio Schulden “erwirtschaftet” haben. (Darüber hinaus hat Unterhaching Bürgschaften in Höhe von rund € 70 Mio. übernommen)
Damit ist die dauernde Leistungsfähigkeit der Gemeinde Unterhaching gefährdet.

Die Geothermie wurde von Bürgermeister Dr. Knapek als Gelddruckmaschine verkauft. Heute ist klar, dass die Rechnung auf unhaltbaren Wirtschaftsplänen basierte. Jetzt muss dramatisch gegengesteuert werden.
zur Haushaltsrede maerz2010

Vollbremsung und Rückwärtsgang beim Gemeinde-Haushalt
vollbremsung-rueckwaertsgang-beim-gemeinde-haushalt

Zwischen 10 000 und 15 000 Euro sollen künftig bei Bauvorhaben in Neubaugebieten pro Person abgeschöpft werden, um die Neubürger an den Kosten für die Infrastruktur zu beteiligen
Eintrittsgeld für Neubürger

Nach neusten Berichten von Bürgern, stehe das Kraftwerk Unterhaching still. Abermals soll eine neue Pumpe eingebaut werden. Ebenso wurde verlautbart, dass der Öl-Verbrauch des Geothermie-Kraftwerks so extrem hoch sei, dass scheinbar mit Öl geheizt würde.
Auch das zweite Geothermiekraftwerk in Deutschland, das nennenswert Strom erzeugen kann, hat mit extremen Problemen zu kämpfen.

Landau 21. Mai 2010
Die Rheinpfalz berichtet, dass die Zukunft des Geothermie-Kraftwerks Landau in den Sternen steht. Zurzeit entstehe täglich ein Verlust von bis zu 4000 €. Nur ein Regelbetrieb könne überhaupt eine Überlebenschace bieten. Nach den Erdbebenereignissen kann das Kraftwerk derzeit nur im sogenannten Probebetrieb mit verminderter Leistung betrieben werden. In einem Interview mit der Zeitung meinte Geox-Geschäftsführer Peter Hauffe, dass es zwar keinen Stichtag gebe an dem über die Zukunft der Anlage entschieden werde, aber der wirtschaftliche Druck schon enorm sei.
lesen im Duttweiler

Das Geothermiekraftwerk zur Wärmenutzung in Unterschleissheim führte ebenfalls zur Überschuldung der Gemeinde.
Die andauernde Leistungsfähigkeit der Stadt Unterschleißheim gilt als nicht gesichert.
Geothermie: Defizit weitet sich aus
merkur-online.de/lok

Das GKW zur Wärmenutzung Pullach verbreitet die Information, dass eine weitere Bohrung gebraucht werde, weil die Nachfrage so gross sei. Wir vermuten, dass die Förderung des Thermalwassers bereits jetzt an einer gewissen Erschöpfung leidet.
Das Projekt der Uni Bochum wurde noch vor einer Probebohrung zwischenzeitlich still und leise eingestellt.

R.F-J.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Categories
Translate