„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

Mediationsverfahren – Bürgerinitiativen lehnen das Verfahren in der aktuellen Form grundsätzlich ab

Benachrichtigung

Folgender Artikel erschien am 13.08.2011 in der Rheinpfalz:

Aufgrund der Aussagen von Herrn Ewen hier nun das vollständige Antwortschreiben der Bayerischen Bürgerinitiativen:

Sehr geehrter Herr Ewen ,

vielen Dank für Ihre telefonische Anfrage vom 14.7.11 an die BIf UNAE, Bürgerinitiative für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen, zur Stellung von Experten/Referenten zum Thema:

Erdbebenrisiko
Erdbebenmonitoring
Bauschäden
Beweisaufnahme

Ihr angebotenes Tageshonorar 1.000,- EUR zuzüglich Anfahrt und Spesen

Wie wir Ihrem “Status des Papiers: 1. Vorschlag Version: 13.7.2011” entnehmen konnten, hatten Sie uns darin bereits als Referenten vorgesehen und benannt.

Die “Bürgerinitiative für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen” ist mit ihrem angeschlossenen Verein auch Mitglied des Bundesverbands Bürgerinitiativen Tiefe Geothermie e.V..

Zum Thema “Erdbebenrisiko”
Leider muss ich Ihnen im Auftrag unserer Organisationen mitteilen, dass wir  Ihnen keine Referenten zur Verfügung stellen können.
Grosse Teile der Bürgerinitiativen Pfalz nehmen an dem Mediationsverfahren nicht Teil, bzw. lehnen das Verfahren in der aktuellen Form grundsätzlich ab.
Der Bundesverband der Bürgerinitiativen Tiefe Geothermie stellt das Verfahren in seiner aktuellen Form in Frage.
Aus diesem Grund wird keine der dem BV angeschlossenen Bayerischen Initiativen (BIf UNAE, BI Schutz Westufer Starnberger See e.V., BIfO, BI zum Erhalt Oberland e.V.) Referenten zu dieser Mediation entsenden.

Unsere Aussagen und Zusammenfassungen zu “Menschgemachten Erdbeben” finden Sie auf unserer Website. Diese berufen sich zu einem grossen Teil auf Experten. Es handelt sich dabei um unbestrittene Fakten, die von Ihnen gerne als Grundlage für Ihren Themenabend herangezogen werden können.

Aussagen des Expertenrats/Abschlussbericht zu den Schäden in Landau zu Fluidinduzierten Erdbeben finden Sie als Auszug/Zusammenfassung hier:
http://alternative-energiequellen.info/geothermie/blog/news/ursache-fluid-induzierter-erdbeben/7759

Zu den Themen “Erdbebenmonitoring, Bauschäden, Beweisaufnahme in der Pfalz” gibt es in den bayerischen Initiativen keine Fachreferenten.

Bitte entfernen Sie die Ankündigung unserer Referenten in Ihrem “Status des Papiers: 1. Vorschlag”.

Mit freundlichen Grüssen

Regina Fischer-Jech
Vertretung der BIf UNAE (Bürgerinitiative für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen)
In Vertretung der BI Schutz Westufer Starnberger See e.V.
Pressesprecherin Bundesverband Bürgerinitiativen Tiefe Geothermie e.V.

Romana Asam
1. Vorsitzende BI zum Erhalt Oberlands e.V.
in Vertretung der BIfO
Beisitzende des Bundesverbands Bürgerinitiativen Tiefe Geothermie e.V.

 

Zur Pressemeldung der Pfälzer Bürgerinitiativen Landau e.V. und Steinweiler e.V. vom 18. April 2011
Mediation Tiefe Geothermie erfüllt Erwartungen nicht 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Categories
Translate