BUND zur CCS-Einigung: Schlechtes Gesetz für riskante Technologie

Es eilt:

Wird morgen CCS durchgewunken? Jetzt aktiv werden!
weitere Info bei:  AntiAtomPiraten

BUND zur CCS-Einigung: Schlechtes Gesetz für riskante Technologie
Berlin: „Anstatt endlich das Scheitern der CCS-Technologie einzugestehen, haben sich die Verhandler auf einen faulen Kompromiss zulasten von Umwelt und Bevölkerung geeinigt“, so Tina Löffelsend, Energie-Expertin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zur gestrigen Einigung zwischen Bund und Ländern zum CCS-Gesetz zur unterirdischen Lagerung  von Kohlendioxid. „Das Gesetz ist schlecht gemacht und blendet die Risiken dieser Technologie völlig aus. Die betroffenen Bundesländer müssen jetzt zügig vorbeugen und CO2-Lager verbieten.“
… Ein Nutzen für den Klimaschutz durch die CCS-Technologie sei nicht erkennbar. Folgerichtig wurde das Ziel des Klimaschutzes jetzt aus dem Text gestrichen. Dies zeige, dass das Gesetz vor allem den Interessen der Kohlekonzerne und den sie unterstützenden Landesregierungen diene. …
weiterlesen

Lt. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland kann die Endlagerung von Kohlendioxid aus Kohlekraftwerken oder der Industrie in tiefe Erdschichten, die sogenannte CCS-Technologie (carbon dioxide capture and storage), zur Versalzung des Grundwassers führen. Die hohen Drücke, die zur Verpressung des CO2 in die Tiefe erforderlich sind, können außerdem Leckagen oder Erdbeben verursachen. Entweichendes Kohlendioxid, das sich in Senken oder Tälern ansammelt, könnte zur Gefahr für die Bevölkerung werden.

Fokus:
Lagerung von Kohlendioxid
Erdbeben-Gefahr durch unterirdische CO2-Speicher
Montag, 18.06.2012, 21:00…
Die Speicherung von Kohlenstoffdioxid in unterirdischen Lagerstätten könnte US-Forschern zufolge Erdbeben zur Folge haben. Gefährlich sind aber nicht die Erdstöße an sich, sondern deren Folgen….

… Wenn eine Flüssigkeit in tiefe Quellen gepresst werde, könne der sogenannte Porendruck ansteigen, beschreiben die Forscher die Abläufe. Geschehe dies nahe bestimmter Verwerfungen, also von Bruchstellen im Gestein, könnte das Erdbeben auslösen. So habe es im vergangenen Jahr mehrere kleine Beben in den USA gegeben, die bei der Injektion von Abwasser entstanden seien. Erdbeben, die Untergrund-Techniken ausgelöst hatten, gab es auch in Deutschland schon. Ein Geothermie-Kraftwerk im pfälzischen Landau ließ zum Beispiel mehrmals die Erde leicht beben….
weiter lesen auf FOCUS Online:  gefahr-durch-unterirdische-co2-speicher
x
Siehe auch:

Schiefer-Gas, Tiefe-Geothermie, CO2-Verpressung hängen am gleichen Tropf

SCHILDBÜRGERSTREICHE: TIEFE GEOTHERMIE, SCHIEFERGAS UND CSS
Schiefer-Gas, Tiefe-Geothermie, CO2-Verpressung hängen am gleichen Tropf x Der brandenburgische Forschungsverbund GeoEN erforscht und entwickelt Technologien in den Bereichen Geothermie, Erschließung unkonventioneller Erdgasvorkommen und CCS. Jetzt wurde die zweite Förderphase bewilligt und das Projekt erhält 5,77 Mio. Euro an Fördergeldern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. bmbf.de/press BMU-Haushalt 2011 Haushalts-Querschnitt und Ergänzende Weiter lesen

ROHSTOFF-ROULETTE IN DEUTSCHLAND / FRAGWÜRDIGE FÖRDERTECHNIK
„Mit neuen Fördermethoden wollen Energiefirmen Erdgas aus dem Boden pressen. Dabei werden gefährliche Chemikalien eingesetzt. Die Regierung berauscht sich an den Chancen der Technik – und blendet Umweltrisiken aus.“ berichtet Der Spiegel „In mehreren Bundesländern haben Energieunternehmen, von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, ein Wettrennen um die besten neuen Gasvorkommen gestartet.“ Die Methode, in die die Energieindustrie so große Hoffnungen setzt und die Weiter lesen

x

Howdy,
Kategorien