„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

regenerativ oder gefährlich?

Benachrichtigung

laVita – “Von wegen nur dagegen! Bürgerbeteiligung in Bayern” – am 05.05. um 19.00 Uhr (Wdhl. am 06.05. um 11.45 Uhr)

Bürgerbeteiligung hat in Bayern eine lange Tradition. laVita-Moderatorin Janina Nottensteiner trifft Mitglieder einer Tutzinger Bürgerinitiative, die sich gegen ein besonders “heißes Eisen” engagieren: ein Geothermie-Kraftwerk.

Es sind genau diese Themen, die die Bürgerseele derzeit in einen Zwiespalt versetzen: Zum einen will die Mehrheit den schnellen Ausstieg aus der Atomkraft – doch auch die Bauten, die die regenerativen Energien nach sich ziehen, wollen viele Bürger nicht vor der Haustüre haben. Und schon gar nicht in einem Landschaftsschutzgebiet.

Dialog möglich?

Die "Bürgerinitiative Alternative Energie" bespricht sich regelmäßig

Aber muss das ausgerechnet im Landschaftsschutzgebiet sein? Diese Stelle eigne sich eben bezüglich der Erdwärme besonders gut, betont der Bernrieder Bürgermeister. Außerdem sei es legal, dort Energieanlagen zu errichten – dazu gäbe es ganz klare Verordnungen. Die Ängste der Bürgerinitiative vor Erdbeben weist er zurück: Die Gegend hier sei sicher. Seine Gemeinde habe dazu extra Experten gehört. Natürlich müsse man die Sorgen der Bevölkerung ernst nehmen,  doch die Auseinandersetzung mit der Bürgerinitiative sei er langsam leid.  Nicht nur, dass sie eine kleine Minderheit darstellten. Er könne den Mitgliedern immer wieder Fakten präsentieren – sie würden ihm einfach nicht glauben.

Hier soll die Geothermieanlage hin! Ulricke Witti erklärt J. Nottensteiner die Probleme

Doch ähnlich argumentiert Ulricke Witti. Auch sie hat sich durch Fakten und Akten hindurch gebissen. Nur bewertet sie diese eben völlig anders. Und so begleitet laVita-Moderatorin Janina Nottensteiner die aktive Bürgerin noch einmal zum  Bernrieder Bürgermeister – der eigentlich die Hoffnung auf einen Konsens aufgegeben hat. Mal sehen, ob nicht doch noch eine Annäherung möglich ist? Schließlich bewegt doch beide Seiten dasselbe Motiv: ihre Liebe zur Heimat!

> BR-online > Bayerisches Fernsehen > laVita

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Categories
Translate