Tiefe Geothermie – Nachbargemeinde versagt ihr Einvernehmen

insuedthueringen

Mit Tiefengeothermie nichts am Hut

Kühndorf – Dem „Stadtentwicklungskonzept 2025“ der Stadt Meiningen hat die Nachbargemeinde Kühndorf ihr Einvernehmen versagt.

Kühndorf – Dem „Stadtentwicklungskonzept 2025“ der Stadt Meiningen hat die Nachbargemeinde Kühndorf ihr Einvernehmen versagt. Eine entsprechende Beschlussvorlage im Rahmen der Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange an dem Vorhaben hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung in der vergangenen Woche geschlossen abgelehnt. Hauptgrund dafür sind die Pläne der Nachbarstadt zur Errichtung eines Geothermiekraftwerkes.

Zu unsicher, zu ungewiss, zu viele Unwägbarkeiten bei dieser Art der Energiegewinnung, hieß in der Ratsrunde. Bei dem Verfahren würden im Boden Risse provoziert beziehungsweise erzeugt, deren genaue Ausdehnung niemand vorherberechnen könne. Nein, das sei ihnen alles zu unsicher, der geplante Standort zu nah an Kühndorf. Die mit dem Bau und der Betreibung des Geothermiekraftwerks verbundenen Risiken wolle die Gemeinde Kühndorf nicht mit tragen. Nicht umsonst, hieß es weiter, formiere sich Widerstand gegen die Pläne für ein Erdwärme-Kraftwerk nahe Meiningen. Bekanntlich wende sich eine Bürgerinitiative gegen das Projekt und habe dazu bei der Stadtverwaltung einen Bürgerentscheid beantragt.

Weiter zum vollständigen Artikel –>

Howdy,
Kategorien